Wichtige Infos

  • Viereinhalbjährigen-Vorstellung: 23.10.2019 – 08.01.2020
  • Anmeldung für die VSK:                  23.10.2019 – 08.01.2020 (Geburtsdaten zwischen: 02.07.14 – 01.07.15)
  • Anmeldung für die 1. Klasse:         06.01.2020 – 24.01.2020 (Geburtsdaten zwischen: 02.07.13 – 01.07.14)

Über die Vergabe der Schulplätze wird in der Schulbehörde entschieden. Eine Mitteilung ob Sie einen Schulplatz bekommen haben, erhalten Sie dann etwa Ende März 2020.

Anmeldung für die 1. Klasse

Bitte kommen Sie zur Anmeldung mit Ihrem Kind und bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Das Einladungsschreiben und den ausgefüllten Anmeldebogen (beides erhalten Sie per Post)
  • Die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder den Geburtsschein, die Abstammungsurkunde oder einen Auszug aus dem Familienbuch
  • Den Personalausweis eines Sorgenberechtigten oder (falls Sie ausländischer Staatsangehörigkeit sind) Ihren Pass oder Passersatz (wenn kein Personalausweis vorgelegt werden kann: eine aktuelle amtliche Meldebestätigung für das Kind)
  • Ggf. Gerichtsentscheidungen über die Regelungen der elterlichen Sorge
  • Nach Möglichkeit ein Passfoto ihres Kindes
  • Eine Bescheinigung über die letzte altersgemäße Vorsorgeuntersuchung (die sogenannte U9)

Anmeldung für die Vorschule

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Den ausgefüllten Anmeldebogen
  • Die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder Geburtsschein oder Abstammungsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch
  • Personalausweis oder bei ausländischer Staatsangehörigkeit Pass (oder zugelassener Passersatz)
  • Ggf. Gerichtsentscheidung über die Regelung der elterlichen Sorge
  • Nach Möglichkeit ein Passfoto ihres Kindes

Viereinhalbjährigen-Vorstellung

Die Kinder werden in der zuständigen Schule vorgestellt. Die Einladungen erhalten die Eltern per Post. Bei der Vorstellung sind folgende Dokumente vorzulegen:

  • Einladungsschreiben der zuständigen Schule, Geburtsurkunde des Kindes oder Geburtsschein oder Abstammungsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch
  • Personalausweis oder bei ausländischer Staatsangehörigkeit Pass (oder zugelassener Passersatz)
  • Ggf. Gerichtsentscheidung über die Regelung der elterlichen Sorge
  • Bescheinigung über die letzte altersgemäße ärztliche Vorsorgeuntersuchung (gelbes Untersuchungsheft mit Nachweis der U8 bzw.U9)
  • Ggf. Information des Kindergartens/der Kindertagesstätte über den Entwicklungsstand des Kindes

Wenn Ihr Kind erkrankt ist, melden Sie dieses bitte im Schulbüro ab zwischen 7:30 – 8:00 Uhr unter der Telefonnummer: 040 / 42 888 42 10

Wir leiten die Krankmeldung vor Unterrichtsbeginn an die Klassenleitungen weiter.
Sollte die Krankmeldung für mehr als einen Tag gelten, geben Sie dies am Telefon an.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind pünktlich um 8:00 Uhr zum Unterricht erscheint.
Unsere Verantwortung beginnt um 8:00 Uhr mit Unterrichtsbeginn.

Wenn Ihr Kind nicht zum Unterricht erscheint und eine Krankmeldung nicht erfolgt ist, rufen die Lehrkräfte erst ab 9:30 Uhr bei Ihnen an. Während der Unterrichtszeit sind Anrufe kaum möglich.

Bitte achten Sie stets darauf, dass immer jemand telefonisch zu erreichen ist und Ihre aktuellen Telefonnummern der Schule zur Verfügung stehen.

 

Liebe Eltern,

um eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen schulischem Ganztag und Elternhaus zu gewährleisten, sind die von uns zusammengestellten Punkte eine wesentliche Voraussetzung. Wir sind uns durchaus bewusst darüber, dass ein gewissenhafter Umgang mit den beschriebenen Rahmenbedingungen für die meisten Eltern eine Selbstverständlichkeit ist.

Dennoch ist es uns ein Anliegen, Sie zum Schuljahresbeginn nochmals darauf aufmerksam zu machen:

  •  Wir gehen freundlich und respektvoll miteinander um.
  • Sie melden ihr Kind im Krankheitsfall zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr telefonisch im
    Schulbüro ab. Am dritten Krankheitstag in Folge ist ein ärztliches Attest vorzulegen.
  • Ihr Kind kommt pünktlich zur Schule.
  • Sie verabschieden sich vor der Schule in der „Tschüsschen-Zone“. Ihr Kind findet den
    Weg 🙂
  • Sie sind als Eltern telefonisch unbedingt erreichbar und/oder sorgen für einen
    zusätzlichen Notfallkontakt. Änderungen teilen Sie dem Schul-und GBS –Büro
    umgehend mit.
  • Eine gewünschte Beurlaubung muss bei der Schulleitung beantragt werden. In
    direkter Berührung mit Schulferien wird diese grundsätzlich nicht gestattet.
  • Sie haben als Eltern dafür Sorge zu tragen, die Hausaufgaben Ihres Kindes täglich zu
    kontrollieren und Inhalte der Postmappe ebenfalls täglich zu sichten und pünktlich zu
    beantworten.
  • Ihr Kind hat täglich ein gesundes Frühstück dabei.
  • Sie achten auf witterungsgerechte Kleidung.
  • Sie nehmen sich während des Leselernprozesses (1./2.Klasse) regelmäßig 10
    Minuten Zeit, um mit ihrem Kind laut vorlesen zu üben.
  • Sie sind an Elternabenden anwesend. Sollten Sie verhindert sein, entschuldigen Sie
    sich bei der Lehrperson und erkundigen sich bei anderen Eltern über die
    besprochenen Inhalte.
  • Sie halten die vertraglich vereinbarten Betreuungs- und Abholzeiten ein.
    Die Abholzeiten sind um 13.00 Uhr, direkt nach dem Mittagessen, 15.00 Uhr und
    16.00 Uhr.
    Veränderungen der vertraglich vereinbarten Zeiten besprechen Sie mit der GBS-
    Leitung und informieren im Anschluss die zuständigen Erzieher
  • Die Benutzung eines Handys ist im Schulalltag verboten.

Wir bedanken uns, dass Sie unseren Wegweiser gelesen und zur Kenntnis
genommen haben.

Mit herzlichen Grüßen!

Barbara Blunck (Schulleitung)
Anke Fischer (Stellv. Schulleitung)
Jens Landgraf (Inhaber des Kinderforums GB)
René Wieskotten (Organisatorische Leitung)
Alice Behncke (Pädagogische Leitung)